Menü
Pressemeldungen Stockerau

KATASTROPHENSCHUTZ – Übung für den Ernstfall

STOCKERAU – Katastrophen können jederzeit passieren. Um für gefährliche Ausnahmesituationen gewappnet zu sein, wurde der Krisenstab im Landesklinikum Stockerau durch die NÖ Landeskliniken-Holding und den NÖ Zivilschutzverband geschult und für den Ernstfall gerüstet.

Gefahrenpotentiale wie Hochwasser, Brand, Bombendrohung, Blackout, Pandemien oder ein Massencrash an der naheliegenden Donauuferautobahn sind nur ein kleiner Auszug der möglichen Vorfälle, die auch ein Krankenhaus betreffen können.

Im Rahmen eines Projekts wurden im Landesklinikum Stockerau  bereits Risiken bewertet, mögliche Szenarien benannt sowie Checklisten und Maßnahmenpläne erstellt.
Bei der heutigen Schulung und Probe des Ernstfalls wurde der Krisenstab des Klinikums ausführlich für den Notfall vorbereitet und trainiert.
So wurde neben der Theorie auch als praktische Übung die Annahme eines großflächigen Blackouts mit mehrstündigen Stromausfällen in weiten Teilen Ostösterreichs und dabei 17 betroffenen NÖ Landeskliniken nachgestellt.

Der Schulungstag und die durchgeführte Übung wurden sehr positiv von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern aufgenommen. Die dabei gewonnenen Erkenntnisse können als wertvolle Erfahrungen für den hoffentlich nie eintretenden Notfall mitgenommen werden.

Auch die Teilnehmer der NÖ Landeskliniken-Holding und des NÖ Zivilschutzverbandes konnten bei dem Geschehen Anregungen mitnehmen. Herr Harry Oberlerchner, zuständig für den Katastrophenschutz beim Roten Kreuz NÖ, gratulierte zu der gelungenen Gemeinschaftsarbeit und lobte das positive Herangehen an diese vielschichtigen Thematiken. Ein zweites Modul zur Fortführung der Schulung ist bereits für Jänner 2017 in Planung.

 

Bildtext
v.l.n.r. Doris Feigl, Dipl. KH-BW Anton Hörth, Christine Bauer, Maria Bürgmayr, akad.gepr. PD, Wolfgang Bruckner, Iris Ludl, DGKP Michael Eichberger, Elisabeth Sommerer, Roland Zach, Sabine Stockinger, Wolfgang Zeman, Stefan Fuchs, Harald de Boer, Mag. Alexandra König, Hubert Thim, Ing. Harry Oberlerchner, BSc


Medienkontakt
Doris Feigl
Landesklinikum Korneuburg-Stockerau
Tel.: +43 (0)2266 9004 11030
E-Mail: presse(at)stockerau.lknoe.at